Vereinsgeschichte

 

 

 

AZ-Ortsgruppe stellt sich vor: Vogelfreunde Simmern e.V.

AZ- Ortsgruppe Simmern/Hunsrück 313

Mitgliederanzahl aktuell : 30

 

 

 

 

 

 

Der Verein der Vogelfreunde Hunsrück wurde am 17.September 1967 in Kirchberg/ Hunsrück im Lokal „Kaisergarten“, Kappeler Straße 47, gegründet .

Die Leitung dieser Gründungsversammlung hatte Heinz Prinz aus Kirchberg. In den ersten Vorstand wurde gewählt:

 

  • 1. Vorsitzender: Heinrich Schneider,Gevenich
  • 2. Vorsitzender:  Karl Künz Apelt , Sagenroth
  • Schriftführer: Heinrich Schneider, Gevenich
  • Kassierer: Bernhard Schreiner, Gevenich
  • Kassenprüfer: Aloris Kuhn, Sohren und Hermann Schäfer, Lanbach

 

Der Verein ist auf der Grundlage einer Interessengemeinschaft aufgebaut und bezweckt.

 

1) Die Förderung der Vogelliebhaberei mit der Aufgabe, durch gegenseitige Aussprache in allen, die Vogelliebhaberei betreffenden Fragen, belehrend und beratend, zu wirken

2) Um eine bessere Förderung der einzelnen Interessengebiete wie Gesangskanarien, Farbkanarien, Waldvögel, Großsittiche, Exoten und Wellensittiche innerhalb des Vereins zu gewährleisten, gliedern sich die einzelnen Fachgebiete in Sparten, für deren Interesse die Möglichkeiten zu Zusammenkünften und Fachbesprechungen, außerhalb der Versammlungen, Besuche bei Vogelfreunden mit gleicher Zuchtneigung gegeben sind. Der Verein und seine Mitglieder setzen sich für den Schutz und die Erhaltung der einheimischen Vogelwelt und deren Lebensgrundlage ein.

Damals umfasste der Verein 22 Mitglieder.

Die monatlichen Versammlungen waren jeden 3. Sonntag im Monat im Vereinslokal „Kaisergarten“ in Kirchberg. Seit 1995 ist das Vereinslokal „Zum Rebstock“ in der Koblenzer Str. 71 in Simmern und die Versammlungen finden jeden 1. Freitag im Monat statt.

                                                                               Heute

Unser Motto heißt „Arterhaltung durch Zucht“.

Die monatliche Versammlung ist jeden 1. Freitag im Monat im Bergschlösschen Simmern.

In unseren Versammlungen werden vielfältige Themen, wie z.B. Haltung, Krankheiten, Zucht, Futterangebote und vieles mehr, behandelt. Filme und Diavorträge über das Leben im natürlichen Lebensraum der Vögel aus verschiedenen Kontinenten bereichern unsere Zusammenkünfte. Wir mussten allerdings auch manche schwierige Zeit durchstehen. Wo steht unser Hobby heute, Überalterung der Züchterschaft, fehlendes Interesse der Jugend am verantwortungsvollen Vogelhobby. Erschwernisse durch äußere Faktoren usw. setzen der Vogelzucht enorm zu!

Der Züchterbestand wird zunehmend ausgedünnt und es hat ein schleichendes Vereinssterben eingesetzt.

Neumitglieder sind jederzeit willkommen.

Neulinge in der Vogelzucht werden mit Rat und Tat von erfahrenen Züchtern unterstützt. Auch das Gemütliche kommt nicht zu kurz: Ausflüge, Grillfeste und Weihnachtsfeiern(Helferfest) werden durchgeführt. Fahrten zu Börsen (Venlo, Zwolle und zur AZ Bundesschau) werden gerne angenommen. 2011 waren die Vogelfreunde/Hunsrück auf der Bundesgartenschau in Koblenz mit 5 Volieren vertreten. Gezeigt wurden: „Die erste Voliere war mit Rosellasittichen und Pennantsittichen besetzt, Voliere zwei wurde mit Wellensittichen, Ziegensittichen sowie Nymphensittichen bestückt. Die Volieren drei und vier teilten sich Kanarien, Reisfinken, Zebrafinken und Bourkesittiche.

Agaporniden besetzten die Voliere fünf. Gelegenheit auf einer Bundesgartenschau präsent zu sein war schon eine tolle Sache und wurde sehr gut angenommen.

Ehrenvorsitzender ist Hans Schütz der den Verein jahrelang geführt hatte.

 

Ein Highlight ist die jährliche Vogelschau, im Oktober werden in ca 25 Vitrinen und ca 40 Volieren Vögel aus aller Welt zur Schau gestellt.